Rücker Birgit Buchhaltung
Rücker Birgit Buchhaltung 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Hier erfahren Sie Wissenswertes zum Thema Einkommensteuer, Umsatzsteuer, der Bundesabgabenordnung und natürlich alle Neuerungen dazu.

 

Außerdem finden Sie weiter unten Links zu diversen Steuerberechungsprogrammen, eine Anleitung zur Berechnung der Reisekosten und Informationen zu den Kinderbetreuungskosten.

 

 

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit meiner Homepage!

 

Wie können Abgaben entrichtet werden?

 

Abgaben gelten laut Bundesabgabenordnung entrichtet

 

  • bei Überweisung auf das Postscheckkonto oder ein sonstiges Konto des Finanzamtes am Tag der Gutschrift,
  • bei Barzahlungen am Tag der Zahlung oder bei Abnahme von Bargeld durch den Vollstrecker am Tag der Abnahme,
  • bei Einzahlung mit Erlagschein am Tag, der sich aus dem Tagesstempel des Aufgabepostamtes ergibt,
  • bei Einzahlung durch Postanweisung, wenn der eingezahlte Betrag
  1. dem Finanzamt bar ausbezahlt wird, am Tag der Auszahlung
  2. auf das Postscheckkonto des Finanzamtes überwiesen wird, am Tag der Überweisung durch das Abgabepostamt
  • bei Umbuchung oder Überrechnung von Guthaben eines Abgabepflichtigen
  1. auf Abgabenschuldigkeiten desselben Abgabepflichtigen am Tag der Entstehung der Guthaben
  2. auf Abgabenschuldigkeiten eines anderen Abgabepflichtigen am Tag der nachweislichen Antragstellung, frühestens jedoch am Tag der Entstehung der Guthaben

Es sind z. B. auch Zahlungen per Scheck möglich, die Hingabe von Wechseln jedoch nicht.

 

Respirofrist

 

Die verspätete Entrichtung einer Abgabe bleibt grundsätzlich ohne Rechtsfolgen, wenn mittels Postanweisung, Überweisung oder Verrechnungsscheck die Gutschrift noch innerhalb von drei Tagen nach Ablauf der Frist, die zur Entrichtung zusteht, erfolgt.

Nicht eingerechnet in den Lauf der dreitägigen Frist werden Samstage, Sonntage, gesetzliche Feiertage, der Karfreitag und der 24.12.

 

Electronic Banking

 

Ist es dem Abgabepflichtigen zuzumuten, sind Überweisungen (auch Postanweisungen) mittels Electronic-Banking durchzuführen.

Das ist dann der Fall, wenn der Zahlungspflichtige das ihm von seinem Kreditinstitut zur Verfügung gestellte Electronic-Banking-System bereits für andere Zahlungen nutzt und über einen Internetanschluss verfügt.

 

Die Beauftragung zur Entrichtung von Abgaben durch elektronische Überweisung hat entweder

  • im Electronic-Banking-System mittels der Funktion „Finanzamtszahlung“ (wenn verfügbar), oder
  • im Wege des „eps“-Verfahrens in FinanzOnline.

 

 

Bei Fragen rufen Sie mich unter 0681/81959678 an!

Die vereinfachte GmbH.pdf
PDF-Dokument [79.3 KB]
Investitionszuwachsprämie 2018.pdf
PDF-Dokument [54.8 KB]
Belegerteilungspflicht.pdf
PDF-Dokument [32.9 KB]
UVA.pdf
PDF-Dokument [42.2 KB]
Die GPLA.pdf
PDF-Dokument [91.4 KB]
Erfordernisse einer Rechnung .pdf
PDF-Dokument [31.0 KB]

Kontakt

Festnetz: +43(0)2952 20351

Handy: +43(0)681 81959678

Email:info@buchhaltung-rücker.at

 

Was gibt es Neues?

 

Erfahren Sie zu aktuellen Themen unter  Aktuelles.

Bürozeiten

Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr

 

Birgit Gross

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Rücker Birgit Buchhaltung

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.